Termine

alle Termine »

Songbook

Der Boss von der Gang

Text: Udo Lindenberg, Horst Königstein; Musik: Morton, Barry, Greenwich

Geht sie wirklich mit ihm?
Frag sie doch - da ist sie!
Betty, ist das ein Ring von Jimmy,
den du da am Finger trägst?
Hm - mit ihm auf dem Motorrad, das muss wahnsinnig sein
Holt er dich heute von der Schule ab?
Wo hast du ihn eigentlich kennengelernt?

Ich traf ihn vor dem Supermarkt
er drehte sich um, kam auf mich zu
und sagte: Hey Baby, ich bin der Boss von der Gang!

Zu Hause wollte das keiner sehen
mit Jungs aus diesem Teil der Stadt kann man nicht gehen
er wäre ein ganz gemeiner Rockertyp
doch ich hatte ihn so lieb
meine große Liebe - der Boss von der Gang

Mein Daddy war sauer:
Mach Schluß mit Jim
doch Jimmy sagte: Alles, was ich brauch, bist du!
Ich schluchzte: Lass mich in Ruh'
verzeih - das tat weh, mein Boss von der Gang

Er war so zärtlich
vergiss mich nicht
er stieg aufs Motorrad
Tränen im Gesicht
es regnete in dieser Nacht
ich flüsterte noch:
Pass auf dich auf, Jim - gib acht

No, no, no

Ich war so hilflos, was war geschehen
warum müssen solche Träume vergehen?
Sie alle starrten mich an
ich schrie: das habt Ihr getan!

Niemals vergess ich den Boss von der Gang

Jahr der Veröffentlichung: 1978
Aus dem Album: Lindenbergs Rock-Revue