inactive
inactive
inactive
inactive

Unterm Hut

Panik, Thesen, Temperamente

11.02.2019 | Kommentare [0]

Den super Beitrag über Udo bei "ttt - titel, thesen, temperamente" von heute Nacht könnt Ihr Euch jetzt hier online reinziehen!
Viel Spaß!

Nachtigall, Exzessor, Panikpräsident, König von Scheißegalien: Udo Lindenberg. Seine Geschichte ist die einer unwahrscheinlichen, phantastischen Wiederkehr. Lindenberg war schon mal ziemlich weg und hat sich mit dem Album "Stark wie zwei" (2008), seiner ersten Nummer 1, neu erfunden. Seitdem ist er der Liebling der Deutschen, Rockstar. Wortspieler, Aufstehmann, Freigeist, Spätfrühstücker (niemals vor fünf Uhr nachmittags). Weil er all das mit großer Leichtigkeit tut, was Deutschen so schwer fällt: wohnen im Hotel, rocken nach erreichtem Renteneintrittsalter, empathisch sein, freundlich gar – und tolerant.

Lindenberg bittet "ttt" in die Suite des Atlantic Hotels. Er hat mit Freunden und freundlichen Menschen ein zweites Unplugged-Konzert aufgenommen – ebenfalls Nummer 1. Der Dokumentarfilm "Udo Lindenberg – Volle Fahrt voraus! Begegnungen auf dem Lindischen Ozean" und das Akustik-Konzert "Udo Lindenberg – Live vom Atlantik" werden am 22. Februar im Ersten gezeigt. Eine Reise durch seine gesamte Karriere.

Im Interview mit "ttt" spricht er über seine Kindheit in der Nachkriegszeit und seine "Randale gegen das Schweigen" und gegen den "verlogenen Schlagerscheiß". Über seine Inspirationen und Eingebungen. Über die Kunst des Songschreibens und Udo-Seins. Wie aus Rhythmus Sprache und aus Sprache wieder Musik entsteht. Erstaunlich, wie sich dieser Künstler mit seiner Kunst selbst gerettet hat.

Text: Andreas Krieger
Foto: Tine Acke