2021

Januar: Die Pandemie zwingt die Kulturszene in den nächsten Lockdown. Ein Charity-Panini-Album soll mithelfen, das Überleben von Hamburgs Künstler*innen sichern - es erscheint die einzigartige Panini-Kollektion #TeamHamburg, mit Udo Lindenberg, Jan Delay, Johannes Oerding, Corny Littmann und weiteren zahlreichen Hamburger Persönlichkeiten (u.a. Hamburgs 1. Bürgermeister Peter Tschentscher und Kultursenator Carsten Brosda). Mit der Charity-Corona-Ausgabe des berühmten Sammelalbums haben die Macher rund 155.700 Euro für die Kultur-, Club- und Kunstszene in der Hansestadt sammeln können.

Februar: Die Kampagne #BackToLive schafft öffentliche Aufmerksamkeit für die Corona-gebeutelte Kulturbranche. Das Rolling Stone Magazin titelt: Die Lage ist ernst. Der Deutschrock-Pate sorgt sich um den Fortbestand seiner Branche und die Zukunft für Newcomer*innen: "Die ganze Live-Branche hängt jetzt unten im Pleitetal, da gehört sie aber nicht hin. Unser Platz ist da oben auf dem Olymp der großen Künste, wir wohnen auf der Straße gleich neben den großen Erfindern und durchgeknallten Gottheiten." (Udo Lindenberg)

März: Udo gratuliert seiner PANIK CITY, der "Panik-Zentrale und Raketenstation auf der geilen Meile" zum 3-jährigen Jubiläum und über 80.000 Besuchern - doch die Party kann nicht stattfinden - auch das udopische Multimedia-Erlebnis ist im Lockdown und kämpft mit der Insolvenz.

April: Udo veröffentlicht einen neuen Song - die erste Single seiner Werkschau „UDOPIUM - DAS BESTE“: "MITTENDRIN". Für Johannes Oerding war es eine große Ehre, "Mittendrin" mit Udo zusammen zu schreiben und sagt: „Für jeden deutschsprachigen Songwriter ist es ein Ritterschlag, mit Udo zu arbeiten. Schließlich war er der Auslöser, das Fundament und der Wegbereiter für eine neue deutsche Songsprache. Udo Lindenberg ist für mich und viele Künstler*innen der letzten Jahrzehnte und bis heute eine große Inspiration – aber nicht nur wegen seiner Arbeit im Studio, auf Platten oder auf der Bühne, sondern ganz besonders aufgrund seiner Haltung, seiner Botschaft und seines Mutes als ein Teil unserer Gesellschaft!" Der Videodreh zum Musikvideo findet unter anderem auf dem Dach der Hamburger Elbphilharmonie statt.

Mai: Die zweite Single "Wieder genauso" wird veröffentlicht: Der Song ist "das Bekenntnis, mit sich selbst im Einklang zu sein: „Ich würd’s wieder genauso tun, genauso wie es war.“ Dieses Gelöbnis wird gleichzeitig ein hoffnungsfroher Ausblick in die Zukunft – wenn die Elementarteilchen der Vergangenheit mit all den falschen Wegen und trügerischen Abbiegungen die Basis einer glorreichen neuen Zeit werden können."

Wenige Tage vor Udos 75. Geburtstag wird das neue Album "UDOPIUM - Das Beste" veröffentlicht: Eine gigantische Sammlung von 75 Songs, eine komplette Werkschau aus 50 Jahren Udo Lindenberg - gekrönt durch vier ganz neue Songs, „Mittendrin“, „Kompass“, „Land in Sicht“ und „Wieder genauso“.

Die große Doku "Udo Lindenberg - Keine Panik und immer mittendrin", ein filmisches Porträt von Susanne Gliffe und Coco Quast, feiert TV-Premiere. Der Film zeichnet das Leben und die Karriere des deutschen Rockstars nach; in sehr persönlichen Gesprächen mit engen Freund*innen, langjährigen Wegbegleiter*innen, und Mitgliedern seiner "Panik-Familie".

Am 17. Mai wird Udos 75. Geburtstag von den Medien zelebriert, 3 Tage Udo beim NDR und eine lange Udo Nacht. Sogar Claus Kleber gratuliert im ZDF heute journal: "Ein JuchUDO zum 75. Geburtstag und 50-jährigen Dienstjubiläum der Panik-Nachtigall" - und viele Kolleg*innen und Promis gratulieren - unter anderem Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier: Mit seinem großen zivilgesellschaftlichen Einsatz gebe er allen ein Vorbild, sagte Steinmeier. Lindenberg sei seinem Glauben an das Gute im Menschen, an die Veränderbarkeit der Welt, an die Liebe und die Achtung vor dem anderen treu geblieben.

Hamburgs Bürgermeister Peter Tschentscher schlägt Udo als neuen Ehrenbürger der Stadt Hamburg vor: "Udo Lindenberg ist einer der bedeutendsten Musiker unserer Zeit und setzt seit Jahrzehnten klare Botschaften für Freiheit und Toleranz. Er hat Hamburg geprägt und Hamburg ihn."

Juni: Eine deutschlandweite Greenpeace Aktion unter dem Motto von Udo Lindenberg "Gitarren statt Knarren" protestiert gegen Waffenexporte und für den Frieden. Denn: Seit Jahren ist Deutschland im TOP-5-Ranking der internationalen Waffenexporteure. Deutsche Waffen landen in den Händen von Diktatoren und lösen Leid in Kriegsgebieten aus. Zitat Udo: "Beschämender kann eine Platzierung in den Charts kaum sein: Deutschland landet bei den Waffenlieferanten weltweit auf Platz 4. Waffen gehören abgeschafft! Wofür wir in der Welt bekannt sein sollten, sind Peace, Love and Music made in Germany."

Juli: Die Panik City feiert nach 8 Monaten Corona-Pause ihre Wiedereröffnung. "Udo Lindenberg kann es kaum mehr erwarten. Der deutsche Rockmusiker freut sich nach einem „hammerharten Entzug“ auf die Wiedereröffnung der Panik City in Hamburg. Von Donnerstag (1. Juli) an fährt der gläserne Fahrstuhl am Klubhaus St. Pauli wieder nach oben ins „Udoversum“...." (dpa)

Die ARD startet eine große Hilfsaktion für die Betroffenen der Hochwasserkatastrophe. Im Rahmen des großen Benefiz-Abends "Wir halten zusammen" versteigert Udo sein gigantisches zwei mal zwei Meter großes Kunstwerk „Alle in einem Boot“ für 211.200 Euro. Das außergewöhnliche Unikat mit wichtiger Botschaft hat der Panikrocker eigens für die Unterstützung der Flutopfer gestaltet."

Darüber hinaus unterstützt Udos Song „Durch die schweren Zeiten“ die Trailer Kampagne der ARD für Spendenaufruf und Benefizaktionen.

Am 31.7. findet das Panikpreis-Finale 2021 der Udo Lindenberg Stiftung unter Pandemiebedingungen ohne Publikum in der Popakedemie Baden-Württemberg statt, die Gewinnerbands werden von der Jury direkt im Anschluss gekürt: Ronja Maltzahn, MOLA und VON WELT. Der Sonderpreis „Beste Hermann Hesse Vertonung“ geht an Anna-Janina Remsperger und Jascha Nakladal.

August: Am 6.8. stirbt Udos langjähriger Vertrauter, Tourveranstalter und Freund Roland "Balou" Temme, und Udo muss Abschied nehmen: "Du warst der große Zauberer der Think Big K& K-Monarchie: Keine Kompromisse - du warst der Wind für meine Flügel... unsre Stadion-Shows wie Vermächtnisse - sie bleiben für immer und überstrahlen die zeiten. deine power bleibt in uns, grosser bruder!! Wir tragen Deinen Spirit weiter, dein Udo.“

Udo ruft zu Spenden an UNICEF für Afghanistan auf, als sich die Krise in Afghanistan verschärft. Vor allem die Frauen und Kinder des Landes sind in akuter Lebensgefahr. Über die Hälfte der Bevölkerung braucht humanitäre Hilfe, darunter 10 Millionen Kinder.

Die PANIK CITY erhält den Tripadvisor Award "Travellers' Choice Best of the Best 2021".

September: Das Musikvideo zum Song "Kompass" erscheint - mit Tatort-Kommissarin Charlotte Lindholm aka Maria Furtwängler - als kleiner Vorgeschmack auf den Weihnachts-Tatort, in dem auch Udo mal als "Phantom des Hotel Atlantic" auftaucht.

Außerdem feiert das legendäre Number-One-Album "MTV Unplugged - Live aus dem Hotel Atlantic" 10 jähriges Jubiläum. Es ist mit über 1 Million verkaufter Exemplare bis heute Udos erfolgreichstes Album und das in Deutschland bestverkaufte MTV-Album (national wie international) aller Zeiten.

Auf der Photophia Hamburg Ausstellung wird eine goldene Udo-Figur von Ellen von Unwerth enthüllt und ausgestellt. Udos Fotografin und Komplizin Tine Acke zeigt dort ihre schönsten Porträts und Konzertfotografien in der "hidden gallery".

Oktober: Zugunsten der UNICEF-Hilfe im Jemen versteigert Udo sein neu gestaltetes Bild „Menschenfamilie“ im Format 175 x 140 cm. Die Botschaft des Motivs: Jedes Kind auf der Welt soll in Frieden und Sicherheit aufwachsen. 60.201 Euro bringt das Kunstwerk, Udo rundet kurzerhand auf 75.000 Euro auf.

November: Nachdem die große Panik-Tour nun schon zwei Jahre in Folge nicht stattfinden konnte, kündigt Udo die UDOPIUM LIVE 2022 Tour mit 13 Shows an. Vier Tage nach dem offiziellen Vorverkaufsstart haben bereits 150.000 Fans ihre Tickets gebucht, die ersten Städte sind ausverkauft, so dass noch 8 Zusatzkonzerte an den Start gehen.

"Wetten, dass?!": Udo Lindenberg & Das Panikorchester feiern TV-Premiere mit ihrem neuen Song "Kompass".

Udo gestaltet eine neue UNICEF Karte: Mit dem Motiv „Happy X-Mas“ bringt er den Nikolaus zum Rocken: "Diese kaputte Welt braucht Gitarren statt Knarren! Lasst uns für volle Power sorgen und denen helfen, die dem ganzen himmelschreienden Wahnsinn und Elend auf der Welt so hilflos ausgeliefert sind, vor allem den Kindern!"

Dezember: Zugunsten von Sternstunden e.V. startet Udo eine Auktion limitierter und signierter Udo Lindenberg Sonderbriefmarken im goldenen Rahmen - eine absolute Rarität für den guten Zweck: der Verein Sternstunden e.V. hilft kranken, behinderten und in Not geratenen Kindern. Der udopische Briefbogen wir für 19.379 Euro ersteigert.

"UDOPIUM - Das Beste" landet auf Platz 9 der Jahres-Charts Alben: In bester Gesellschaft mit AC/DC, Iron Maiden, ABBA, Die Ärzte, Adele u.a. hat Udo Lindenberg dieses Jahr in den offiziellen deutschen Charts wieder die TOP TEN der Rubrik „Album des Jahres“ erreicht.

Das Musikvideo zum Song "Wieder genauso" erscheint: Die große Uhr des Lebens tickt. Für jeden von uns. Langsam und endgültig bewegen sich die Zeiger vorwärts. Für alle der Anlass, auch mal eine Zwischenbilanz zu ziehen, kurz haltzumachen auf der Brücke, die vom Gestern ins Morgen führt... Für einen Mann wie Udo Lindenberg wird solch ein Innehalten zu einem ganz außergewöhnlichen Kunstwerk. Metaphern des Lebens, die die Bunte Republik Deutschland gezeichnet haben. Die Begegnung mit Willy Brandt und Joseph Beuys. Das Aufeinandertreffen mit Honecker, das große Finale der spektakulären Konzerte. Bis hin zum Finale, wenn der Weg ins gleißende Licht nicht das Ende einer Geschichte bedeuten muss, sondern auch den triumphalen Anfang einer neuen Bühnenshow, die Zehntausende glücklich macht.

Am zweiten Weihnachtsfeiertag wird der Tatort "Alles kommt zurück" mit Maria Furtwängler im Ersten ausgestrahlt. Regie: Detlev Buck. Udo ist als Stargast in einer kleinen Nebenrolle zu sehen und singt die Songs "Kompass" und "Wieder genauso".