Termine

alle Termine »

News

Udo Lindenbergs "Udopium" ist mehr als ein Best Of

14.05.2021

Am 14. Mai veröffentlicht Warner Music eine umfassende Anthologie mit Musik aus allen Karriereabschnitten von Udo Lindenberg. Zudem enthält die Box vier neue Titel.

Die 4-CD-Box "Udopium - Das Beste" ist keine typische Best-Of-Zusammenstellung, sondern punktet gleich in doppelter Hinsicht. So ist "Udopium" zwar nicht die erste Zusammenstellung, die Material aus Lindenbergs Telefunken- und Warner-Music-Zeit auf der einen und Stücke aus den Polydor-Jahren auf der anderen Seite vereint, aber die bei weitem umfangreichste.

Denn die vier Discs enthalten insgesamt 75 mit viel Liebe und Sachverstand ausgewählte Titel, die von den Anfängen bis in die Gegenwart reichen. Chronologisch angeordnet fängt "Udopium" mit Titeln aus Lindenbergs deutschsprachigem Debütalbum "Daumen im Wind" an und geht dann über auf die Songs aus all den klassischen Alben der 70er-Jahre. Mit vielen Songs vertreten sind auch die 80er- und 90er-Jahre, als Lindenberg mit Polydor ein neues Label-Zuhause gefunden hatte und mit Hits wie "Sonderzug nach Pankow" oder "Horizont" hoch in den Charts vertreten war.

Auch die Zeit, als Lindenberg mutig mit allerlei Stilen experimentierte, spart "Udopium" nicht aus. Schließlich mündet die Box im neuen Jahrtausend und gibt den ganz großen Erfolgen ab 2008, als Rita Flügge-Timm den Künstler für Warner Music unter Vertrag genommen hatte, entsprechend viel Raum. So sind die beiden Studioalben "Stark wie zwei" und "Stärker als die Zeit" gut repräsentiert, aber auch die beiden aufwändigen "MTV Unplugged"-Produktionen von 2011 und 2018 finden sich auf "Udopium" wieder. Eingestreut sind zudem auch Raritäten wie Singles-Mixe oder Radioversionen. Darüber hinaus haben die Kuratoren Platz gefunden für den Soundtrack-Song "Niemals dran gezweifelt" aus dem Kinofilm "Lindenberg! Mach dein Ding" von 2020.

Herzstück der Box sind aber vier komplett neue Titel, die die vier CDs gleichsam als Finale beschließen. Dazu gehören neben "Kompass" und "Land in Sicht" auch die beiden bereits als Single ausgekoppelten Stücke "Mittendrin" und "Wieder genauso". Auf den neuen Tracks führt Lindenberg seine Zusammenarbeit mit den Produzenten Peter "Jem" Seifert und Henrik Menzel fort, erweitert den organischen Rocksound aber mit kleinen Elektro-Sprengseln. Textlich gelingt es Udo Lindenberg dabei, seine eigenen Gedanken zum Immer-Weitermachen mit gewohnt scharfen gesellschaftlichen Beobachtungen und Aufrufen meisterhaft zu verbinden. Als Autor mit an Bord war bei den aktuellen Tracks unter anderem Johannes Oerding, den man zudem als Sänger auf "Udopium" beim Song "Einer muss den Job ja machen" hören kann.

"Udopium - Das Beste" kommt zeitgleich in zwei Formaten in den Handel: Neben der sogenannten "Taschenbuch"-Edition mit vier CDs, einem 52-seitigen Booklet, einem Puzzle, zwei Likörgläsern und einem vom Künstler handsignierten Kunstdruck gibt es auch eine Doppel-CD mit 38 Titeln - darunter auch die vier neuen Songs. Zudem erscheint am 11. Juni eine limitierte Vinylbox mit acht LPs.

Text: Dietmar Schwenger
Fotos: Tine Acke

Quelle: Musikwoche, 14.05.2021